Na geht doch

Parken am Jungfernheideweg wird verhindert

Bei sommerlichem Wetter besuchen viele Badegäste das Strandbad Jungfernheide. Einige Badegäste, die mit dem Auto kommen, parken mangels anderer Parkmöglichkeiten verbotswidrig auf dem schmalen Grünstreifen des Jungfernheidewegs oder stellen gar ihr Auto in der Grünanlage Wilhelm-von-Siemens-Park, einem Landschaftsschutzgebiet, ab. Das Parken in der Grünanlage und auf dem Grünstreifen neben dem Jungfernheideweg stellt aber angesichts der großen Trockenheit eine große Brandgefahr durch heiße Kraftfahrzeugbauteile dar. Wegen der in den kommenden Tagen zu erwartenden hohen Temperaturen wird nun als „Notmaßnahme“ die Zufahrt in den Wilhelm-von-Siemens-Park mit mehreren großen Feldsteinen blockiert. Diese Sperrung des Wegs gegenüber der Zufahrt zum Freibad Jungfernheide bleibt solange bestehen, bis dort klapp- und verschließbarer Poller eingebaut werden. Zudem werden in Kürze neben der Fahrbahn des Jungfernheidewegs auf der angrenzenden Grünfläche des Wilhelm-von-Siemens-Parks Betonpalisaden gesetzt und somit die Grünfläche vor dem Befahren geschützt. „Diese Maßnahmen sind zum Schutz unserer Grünanlagen unbedingt erforderlich“, begründet Baustadtrat Frank Bewig (CDU). ud

Werbeanzeigen