7. GEFÜHRTE WANDERUNG 2019 – WV SPANDAU

AUF DEN SPUREN DER BERLINER GRÜNEN HAUPTWEGE
WEG 1 (Spreeweg)
Alle Wanderfreundinnen und Wanderfreunde aus Berlin und Brandenburg sowie unter den Gästen in Stadt und Land, die gut zu Fuß und ausreichend fit sind, lädt der Wanderverein Spandau freundlichst zu einer geführten Stadt-Wanderung ein. Geführte Start-Ziel-Wanderung ab U-Bf Ruhleben – Spree – Schlosspark Charlottenburg – Österreich Park – Spreebogen – Meiereigelände Moabit – Moabiter Schlange – Bundeskanzleramt – Bahnhof Friedrichstraße – Monbijoupark – Marx-Engels-Forum bis S-Bf Alexanderplatz. Sie wird von Wanderleitern des Vereins geführt.
Geführte Wanderung am 27.07.2019
Start-Ziel-Wanderung
Treffpunkt: 08:45 Uhr am Startort
Startzeit: 9:00 Uhr
Startort: U-Bahnhof Ruhleben (U2), Hempelsteig, 13597 Berlin
Zielort: S-Bahnhof Alexanderplatz (S3,S5,S7,S9,U2,U8), Alexanderplatz, 10178 Berlin-Mitte
Start- und Zielorte liegen gemäß VBB-Tarifordnung im Tarifbereich AB
Zielschluss: ca. 13:00 bis 14:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 17 km, geringfügige Längen-Abweichungen möglich
Startgeld: 3,00 EUR
Startzulassung für alle Wanderfreunde – auch ohne Verbands- oder Vereinsbindung
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt!
Veranstalter: Wanderverein Spandau e.V.
Wertung für IVV-Wanderer im persönlichen IVV-Wertungsheft
……………………………………………………………………………………………..
Kategorien: Gesundheit, Umwelt, Spaziergänge, Ausflüge, Freizeit, Sport

Wildparken

Hier die Antwort auf meine Anfrage an das Grünflächenamt Spandau.
Eine zügige und zufriedenstellende Reaktion.
Freue mich sehr über die Entscheidung. Danke! Rebekka

Na geht doch

Parken am Jungfernheideweg wird verhindert

Bei sommerlichem Wetter besuchen viele Badegäste das Strandbad Jungfernheide. Einige Badegäste, die mit dem Auto kommen, parken mangels anderer Parkmöglichkeiten verbotswidrig auf dem schmalen Grünstreifen des Jungfernheidewegs oder stellen gar ihr Auto in der Grünanlage Wilhelm-von-Siemens-Park, einem Landschaftsschutzgebiet, ab. Das Parken in der Grünanlage und auf dem Grünstreifen neben dem Jungfernheideweg stellt aber angesichts der großen Trockenheit eine große Brandgefahr durch heiße Kraftfahrzeugbauteile dar. Wegen der in den kommenden Tagen zu erwartenden hohen Temperaturen wird nun als „Notmaßnahme“ die Zufahrt in den Wilhelm-von-Siemens-Park mit mehreren großen Feldsteinen blockiert. Diese Sperrung des Wegs gegenüber der Zufahrt zum Freibad Jungfernheide bleibt solange bestehen, bis dort klapp- und verschließbarer Poller eingebaut werden. Zudem werden in Kürze neben der Fahrbahn des Jungfernheidewegs auf der angrenzenden Grünfläche des Wilhelm-von-Siemens-Parks Betonpalisaden gesetzt und somit die Grünfläche vor dem Befahren geschützt. „Diese Maßnahmen sind zum Schutz unserer Grünanlagen unbedingt erforderlich“, begründet Baustadtrat Frank Bewig (CDU). ud