Oek. Ged.-Z. <kontakt@gedenkzentrum.de>

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde,
wir laden herzlich ein zum Plötzenseer Abend am Donnerstag, 27. September 2018.
Um 18.30 Uhr treffen wir uns – wie immer am letzten Donnerstag im Monat – zum Ökumenischen Friedensgebet in der Kath. Gedenkkirche Maria Regina Martyrum (Heckerdamm 230, 13627 Berlin).
Anschließend wird um 19.30 Uhr Herr Thomas Marin unser Gast in der benachbarten Ev. Gedenkkirche Plötzensee sein (Heckerdamm 226). Thema seines Vortrages: Theodor Groppe – der „schwarze General“.
Thomas Groppe war ein Generalleutnant im 2. Weltkrieg. Als Divisionskommandant in Frankreich erließ er einen Befehl, dass Ausschreitungen gegen die jüdische Bevölkerung wenn nötig mit Waffengewalt zu verhindern seien. Sein Vorgesetzter, der Armeebefehlshaber Generaloberst von Witzleben, dehnte diesen Befehl schließlich auf den gesamten Bereich der 1. Armee im Westen aus. Lassen Sie sich überraschen über die wenig bekannte Geschichte eines Soldaten, der als Katholik in der NS-Zeit kompromisslos seinem Gewissen folgte.
Der Referent Thomas Marin ist katholischer Seelsorger in der JVA Plötzensee.
Näheres entnehmen Sie bitte der Einladung im Anhang.
Hinweisen möchten wir auch auf folgendes Ereignis:
Am Internationalen Friedenstag, dem 21. September, werden dieses Jahr erstmalig europaweit von 18 bis 18.15 Uhr kirchliche und nichtkirchliche Glocken gemeinsam läuten, um so ein starkes Zeichen des Friedens zu senden.
Bereits um 12 Uhr findet aus diesem Anlass eine Gebetsstunde in Maria Regina Martyrum statt, die durch die Glocken des „ökumenischen Glockenturms“ eingeläutet wird. Mitwirkende sind u.a. Rabbiner Andreas Nachama, Pfr. Lutz Nehk, Pfn. Eva Markschies und Schwestern des Karmels.
Von 18 bis 18.15 Uhr werden dann die Glocken der Ev. Sühne-Christi-Kirche (Toeplerstr. 1) in das europaweite Läuten einstimmen. Wegen der Gebetsstunde um 12 Uhr findet keine Andacht o.ä. statt. Gemeindeglieder, Nachbarn und Freunde der Gemeinde sind aber eingeladen, an dieser Viertelstunde schweigend teilzunehmen und Blumen auf die Gedenkmauer vor der Kirche zu legen.
Mit freundlichen Grüßen – auch vom stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Klose –
Michael Maillard
Ökumenisches Gedenkzentrum Plötzensee
‚Christen und Widerstand‘
Heckerdamm 226
13627 Berlin
Kontakt:
Pfr. Michael Maillard (Vorsitzender)
Tel. 030-3813478

Advertisements