Und zum Abschluß der SPECIAL-WEEK zu 5 Jahre Initiative Kiez Siemensstadt

fakten1Fakten2Torte fertig.jpgWer oder was ist Initiative Kiez Siemensstadt Zahlen und Fakten!

Als ich vor sechs Jahren nach Siemensstadt zog, hätte ich nicht gedacht, dass nur ca. 18 Kilometer innerhalb einer Stadt so viel ausmachen. Es war wie, in eine andere Welt zu ziehen. Aus der Mitte der stetig pulsierenden Stadt, nach dem ruhigen Spandau. Siemensstadt war mir nur wenig bekannt. Das Stammhaus oder Backusilius, wo ich extra dafür hier hergefahren bin, ist mir ein Begriff gewesen.
Wir zogen her um einen Arbeitsweg wesentlich zu verkürzen.
Als neue Nachbarin vermisste ich ein miteinander. Ich hatte keinerlei Möglichkeit mich zu informieren, was hier so Kiez passiert und es an Möglichkeiten gibt. So kam mir die Idee eines Kiezprojektes. Was oder wie ich tätig werden würde, ich hatte dafür keinerlei Schablone. Ich startete einfach ein Pionierprojekt. Auch um neue Nachbarn und Eingeborene Siemensstädter zusammen zu bringen und zu informieren.
Dann war es so weit: Initiative Kiez Siemensstadt wird geboren.
Martina und ich gründeten die Kiezinitiative. Sie unterstützte mich mal hier und da, so wie sie zeitlich konnte und kann. Sie begleitete die ersten Schritte in der Kiezarbeit.
Ich rückte mit viel lesen und etlichen Recherchen und Unmengen von wundervollen Gesprächen mit Anwohnern immer mehr in den Kiez hinein. Ich ging und gehe oft spazieren und lernte so den Kiez mit seinem sehr eigenen Charme kennen. Siemensstädter sind anders. Ja sind sie! Sie haben ihre eigene Geschichte, mit ihren eigenem Umfeld, in der sie aufgewachsen sind. Lange Zeit beschützt umrahmt von dem Namensgeber dieses Ortes der Firma Siemens. Das prägt das Miteinander. Die Blütezeit der Siemensstadt habe ich leider nicht miterlebt. Leider! Es muss sehr schön und behütete gewesen sein. Ich kam, da war vieles von dem was war, schon lange verwelkt. Alteingesessenen Nachbarn, sagen mir oft mit verträumten Blick: Ach, es war einmal so schön hier! Und das glaub ich euch 100%tig! Leider, es war einmal….
Mir fiel als erstes auf, dass hier viele Passanten nicht lächeln. Ein trübes an einander vorbei gehen, ohne Farbe, mit grimmiger Fassade. Nicht das woanders auf den Straßen getanzt wird, aber es ist schon etwas anders. Mein persönlicher Eindruck und ich wollte wissen WARUM. Also fragte ich mich durch. Ob es die fehlenden Ärzte z.B. Kinderärzte sind, damals die noch fehlende Drogerie, barrierefreie Zugänge, Busse die fahren wann sie wollen oder auch gar nicht. Fehlende Ansprechpartner, kein Netzwerk, oder das verfallene schmuddelige Einkaufzentrum, sozialer Abstieg des Kiezes, fehlende Infrastruktur, Leerstand, zu hohe Mieten, das sind nur einige, aber tragende Themen, wenig Nachbarschaft
Ein Grund mehr, für eine Pionierprojekt Initiative Kiez Siemensstadt
Seit dem ist viel passiert.
Ohne Kenntnisse vom Kiez und fast null Kontakten, habe ich mich durchgearbeitet. Klinken geputzt, mich vorgestellt, gelesen, und noch mehr gelesen, rumgefahren, gesucht, gefunden, recherchiert, angesprochen.
Die Facebookseite wurde erstellt um mit euch in Kontakt zu treten. Ein Jahr später kann die Internet-Blogseite dazu. Damit Nicht-Facebooker auch am Kiez teilnehmen können.
Ein kostenloser Info-Blog von und für Nachbarn.

Wichtig für die Kiezseite Inititative Kiez Siemensstadt ist: Sachlichkeit, Seriösität, ehrlich und so gut recherchiert wie es geht. Das steht im Vordergrund und keine Kommaregäln, dennnn Fähla schleischen süch imma ein. Ich bin keine Journalistin, Schriftstellerin und habe kein Lektorenteam hinter mir. Alles Selfmade. Aktuell von einer Veranstaltung oder Schreibe vom Schreibtisch aus.
Und das ist geschafft:
Dadurch haben wir jetzt ein *dm*, der Bus 123 hat mehrere Doppeldeckerfahrten und bald laufende 10 Minutentakt (In Zusammenarbeit mit der Paul-Hertz-Siedlung). Es entstand ein täglich informierender Blog für Bürger im Kiez auf Facebook und im Internet, in Ansprechpartner für die Bürger. Ob Straßen-Grün beschnitten werden soll oder gebe gern Hinweise weiter, wenn etwas gefragt wird. Ein Netzwerk entstand und wächst stetig weiter an, ob bei Bürgern oder auch auf politischer Seite im Kiez. Ich bin seit 5 Jahren Mitglied in der Stadtteilkonferenz Siemensstadt und unterstütze etliche soziale Projekte z.B.: Flüchtlingshilfe, Basic e.V. , Spandau strickt sich warm. Spenden an in Not geratene Personen oder Tiertafel. Runder Tisch Milieuschutz. Und dazu viele viele kleine andere Aktionen.

Der Kiez wächst:
Die U-Bahnen sind und werden mit Fahrstühlen endlich ausgestattet. Daniel Buchholz( Mitgl. im Abgeordnetenhaus SPD ) hat sein Bügerbüro eröffnet, so auch in Charottenburg Nord; Frederic Verrycken SPD der seinem Büro ansässig wurde. Und auch Bundestagsabgeordneten Evrim Sommer die Linke hat jetzt ihr Büro im Kiez eröffnet. Das ist gut, weil jeder direkt an den Kiez dran ist und bieten einen direkten Kontakt zur Politik. Andere Kiez-Gruppen gründeten sich und vernetzen sich weiter und so entstehen neue Kommunikationswege. Initiative Kiez Siemensstadt, das Familienzentrum am Rohrdamm und das Elavin Schatzkästchen haben zur gleichen Zeit mit unserer Arbeit im Kiez begonnen und sind dadurch eng verbunden. Kunst und Architekturprojekte siedelten sich hier an. Viele neue Anwohner mit Kindern sind im Kiez angekommen. Wir haben einen Markt, der noch deutlich seine Präsenz sucht. Doch es tut sich sehr viel und tolles im unseren Kiez und irgendwann werden wir auch ein schönes Cafè/Bar haben, wo man auch mal bis nach 22°° Uhr sitzen können und keine Raucherkneipe ist. Wir haben zusätzlich zum Trimm Dich Parcours im Jungfernheide Park, noch einen im Werner v. Siemenspark dazu bekommen.
Ich bin zuversichtlich. Siemensstadt wird sich verändern und einen neuen Charme entwickeln.
Viele Menschen haben meine Kiezarbeit unterstützt.
Danke, an Monika Weynert für deine hervorragende und ehrliche Zusammenarbeit im Kiez, mit starken Rückgrat und Mut.
Danke, auch an euch politisch Aktiven im Kiez und für klasse parteiübergreifende Arbeit. Die anderen müssen noch verstehen, das gegenhalten nur Entwicklungen stoppen und es keinem weiterbringt.
Danke, an Martina, hihi war schon alles sehr aufregend und spannend. Du sagtest immer: IKiezS ist Rebekka’s Baby, stimmt heute sehe ich es auch so, Kiezarbeit mit Temperament und Herz.
Und auch sagtest du immer: Alles mit Herz und Schnabel….ja nur so geht es!
Danke, besonders an meine Leser für eure Unterstützung und Likes. Das ist mein Lohn.
Das ist wunderbar. Ziele erreicht. Bis auf das Cafè und den Bioladen 😉 Aber kann ja noch werden!

Ich lade euch gern täglich, kostenlos auf meine Seiten ein.
Informationen, Anregungen und Aktionen rund um die Kieze!

Zahlen und Fakten Initiative Kiez Siemensstadt.
Was mache ich?
Ich Informiere mich Berlinweit.
Suche nach interessanten Themen. Aktuelle, sowie auch historische Themen. Recherchearbeiten, ich stelle Anfragen bei Verantwortlichen oder auf politischer Ebene. Baue ein Netzwerk auf, d.h. ich kontaktiere, werde kontaktiert und verbinde. Habe Meetings zu Kiezthematiken. Sitze in Konferenzen und informiere euch darüber. Stehe mit vielen Menschen, Aktionen in Kontakt.
Erarbeite Berichte: Ich gehe zu Menschen oder Orte im Kiez . Ich schreibe die Texte und bearbeite die Bilder. Mache Interviews mit interessanten Leuten und stelle das euch auf meinen Seiten vor.
Gehe zu Veranstaltungen, die ich dann für euch präsentiere.
Beteilige mich an Aktionen im Kiez und unterstütze diese auch langfristig.
Beantworte und helfe bei Anfragen.
Betreibe parallel die Facebookseite und den Blog im www.
Zahlen:
Facebookseite : Stand 18.05.2018 Liker. 1177 Abonnenten. Reichweite wöchentlich im Durchschnitt 14000 Leser, bei wichtigen Meldungen, ist die Reichweite deutlich höher! Täglich im Durchschnitt 2000 Leser
Alter der Leser 25-65 Jahre.
Beste Tageszeit aktuell 21:00 Uhr. War lange Zeit 18:00 Uhr
Blogseite:
Der Kiezblog in Netzt wächst zunehmend. Immer mehr gucken Kiezinterssierte auf den Blog. Viele die nicht auf Facebook gemeldet sind, können sich hier über den Kiez informieren.
Datenzahlen vom 18.05.2018 Kiezblog
30.551 Gesamtaufrufe auf den Blog, Durchschnittlich 70 Leser pro Tag.
Seit Mai 2014 2.791 Beiträge auf der Blogseite. Bei Facebook sind deutlich mehr Beiträge veröffentlicht worden, da Facebook ein Jahr länger aktiv ist.
Alle Zahlen sind bei Facebook leider nicht nachzuvollziehen.

Danke fürs das Lesen, Gucken und Interesse!
Rebekka

Torte fertig.jpg

Advertisements

3 Gedanken zu „Und zum Abschluß der SPECIAL-WEEK zu 5 Jahre Initiative Kiez Siemensstadt

  1. hi ich habe den Blog vor ca. zwei Monaten entdeckt und bin begeistert über die vielen interessanten Infos und möchte danke sagen für die viele Arbeit und die tolle Initiative

talk talk talk

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.