Über Mich. Die, die hinter Initiative Kiez Siemensstadt steht und macht.

Geboren: Ja 😊, in Berlin und bin eine neuköllner Göre. Bin frei und unabhängig. Bin direkt und offen. Gehe meinen eigenen Weg. Stehe als Person ungern in Vordergrund,eher lieber mit meinem tun.
Laaange schon verheiratet <3, Mutter zweier erwachsener fantastischer Kinder.
Lebe fast vegetarisch, also mit wenigen Ausnahmen. Liebe Milchkaffee, Schokolade, verrückt nach Mohnhörnchen von Tanjas Backparadies , Marvelfilme und Lakritzschn….oh äähm ja war eher nicht so wichtig 😉 okay … 😂
Was mache ich denn so? Bin freischaffende Künstlerin. Ich male/zeichne von Manga bis modern Art, mit verschieden Materialien, Gestaltung mit Formmasse oder Draht, erarbeite Grafiken (auch f. die Kiezseiten), baue Objekte div. für Projekte (zum Beispiel auch schon Spielobjekte für Kids, auch schon für das Familienzentrum am Rohrdamm) oder auch für Ausstellungen. Mache gern Foodfotos. Fotoaustellung mit virtuellen Effekten.
Beruflich geht auch was: Gelernte Floristin💐, ausgebildet von Weihenstephaner und Grünberger Meistern. In der Ausbildung stand naturnahe Kunst und Kreativität im Vordergrund, die mit der normalen Ladenfloristik wenig zu tun hatte (Floristikartdesign )und das war gut so, sonst wäre es mir deutlich zu langweilig gewesen.. Die Ausbildung hatte Ansätze im natürlichen ökologischen Landschaftsbau, wo ich auch herangeführt wurde, so auch in Gartengestaltung.
Schule….ja, da war mal was, uff lange her👨‍🚀. Erfolgreich beendet. Politische Laufbahn begann als Klassensprecherin, bin dazu des Öfteren in der Schullaufbahn dazu gewählt worden. (Die Lehrer hatten mit mir ordentlich zu tun 😉 ) Ich klebte schon als Kind an Willy Brandts und Wehners Lippen…das prägte heftig 😉
Gewerkschaftsarbeit (ehrenamtl.) in der damaligen Gewerkschaft GGLF, während der Ausbildung, als Jung-Beraterin für Auszubildene bei den Floristen .
Beschäftigt bei einem Tierarzt als Tierarztelferin.
Vorstandsarbeit in zwei Kinderläden.
Elternarbeit für Schule mit den Projekten: Cabuwazi , Kreuzberger Musikalische Aktion/ Die Antenne, Fusionsbeauftragte in der Wendezeit für die Eltern /Schule über BEA Kreuzberg –Friedrichshain. Sehr spannend!
Bürgeraktiv
So mal nebenbei: Solo- Aktionen wie Keine Ponys auf den Maientagen (Rummel generell) , Rettung einer Vogelkolonie in Neukölln (Darüber bin ich sehr glücklich.)
100% Tempelhofer Feld Kampagne, Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Orga und Aussenstelle Spandau. Verbindungspunkt zum Senat und Piraten und 100%THF. Eine echte Herzenssache ❤
Plenumsarbeit/Planung und Orga von Senats und 100%THF Meetings und Konferenzen.
Mitwirkung, partizipativ am Pflege und Entwicklungsplan Tempelhofer Feld mit der Senatsverwaltung, Senat und Grün Berlin (eigtl. auch Senat), das hat Nerven gekostet.
Organisation im Mieterkollektiv (Ohh, wir sind so gut gewesen), Unterstützung der Aktion *Wem gehört der Kiez * BergmannKiez Kreuzberg. Gegen Gentrifizierung in Kreuzberg/Neukölln.
Politisch war ich überparteilisch in der Schulpolitik in Kreuzberg aktiv: War im Vorstand des Bezirksschulausschuss Kreuzberg und Neukölln. In Kreuzberg auch im Bezirksschulbeirat und Vertreter für den Landesschulbeirat. Bürgerdeputierte überparteiisch für Schule und Sport, bei der damaligen WSAG heute die Linke.
Organisation Kinderstraßenfeste in Kreuzberg.
Mitglied der Piratenpartei
Archiv- und Recherchearbeiten zu marginalisierte Menschen im dritten Reich. Thema: Zwangsarbeiter und deren Gerichtsverfahren. Unterstützend für Lothar Eberhardt Wider dem Vergessen.
Sozialpolitisch, ehrenamtlich, privat aktiv und Gründerin der Initiative Kiez Siemensstadt seit 2013.
Mitglied in der Stadtteilkonferenz Siemensstadt 2013, Runder Tisch Milieuschutz Spandau.
Aktuell Recherchearbeiten Widerstand in Charlottenburg Nord.
Ehem. Katzenzüchterin von Türkisch Van Katzen, Zuchtwart und Vereinsvorstand . Redaktion der Vereinszeitung und Öffentlichkeitsarbeit. Aus Gewissensgründen habe ich mit der Zucht aufgehört.
Reikiausbildung 2. Grad, für den dritten Grad war ich zu geizig. 😉
Etliche kleine Aktionen die ich unterstütz oder organisiert habe, Flüchtlingsarbeit (Spenden und Kunstprojekt im Kiez), usw. Busumfrage, mit Erfolgsergebnis zur 123 Buslinie. Aquierung eines *dm*Drogeriegeschäftes in Siemensstadt. Unterstützerin der Gewerkschaft IG Metall im Kiez.
Mehr fällt mir gerade nicht ein, von einem Mädchen ohne Abitur!
Rebekka
Initiative Kiez Siemensstadt
mjh Kopie.jpg
Advertisements

talk talk talk

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.