Kein Geld, kein Personal, keine Brücke für den Spree-Radweg

Sehr schade, dass dieser eigentlich spannende Radweg, doch kein richtiger Radweg ist. Direkt an der Spree fährt man durch Charlottenburg und streift den schönen Park des Charlottenburger Schloßes. Durch Schleichwege und mehreren Gartenkolonien kommt man auf den Rohrdamm, wo sich die Stadtteile Westend und Siemensstadt treffen. Und es ist nicht das Ende dieses Radweges.
Die meiste Zeit dieser Radstrecke, ist leider nicht ordentlich befahrbar, bei Regen extrem matschig oder wenn man über die kurzen Holzbrückenfährt, spürt man deutlich die lockeren Bolen unter sich, von Asphaltierung von der hier beschriebenen Strecke ganz zu Schweigen.
Es wäre ein Novum, für den Berliner Radverkehr, das sich eine sonst so urbane Stadt gönnen sollte. Zumal diese Strecke von vielen Mitarbeitern von den Firmen in Siemensstadt genutzt wird. IKiezS R.K.

http://www.tagesspiegel.de/…/spreeradweg-von-…/20096228.html

Advertisements

talk talk talk

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: