Wehneltsteig

Wehneltsteig

1931 benannt nach dem Physiker und Erfinder: Arthur Rudolph Berthold Wehnelt (* 4. April 1871 in Rio de Janeiro; † 15. Februar 1944 in Berlin)

Er entwickelte den allseits bekannten  😉 *Wehneltzylinder*, was eine Steuerelekrode ist und fokussiert unter anderem auch Elektronenstrahlen. Er war einer der in Sachen der Elekrodynamik viel geleistet hat. Seine Gruft wurde 2008 in Fürstenwalde wiederentdeckt.

1905 wurde der ansteigender Weg, als Märkischer Stei,  in der Kolonie Nonnendamm angelegt.

Im Wehnelststeig 8 befand sich von 1907 bis 1909 eine Grundschule, bis zur Fertigstellung der neuen Grundschule im Jugendweg.

In der Grundschule im Wehneltsteig, wurde auch ein Betsaal eingerichtet, in dem ein Hilfspfarrer Gottesdienste abhielt.

In der jetzigen Tierarztpraxis von Frau Koepsel, befand sich 1936, einer der 12 öffentlichen Berliner Fernsehräume, wo die Olympischen Spiele von 1936 ausgestrahlt wurden. Jeder Bürger hatte unentgeltlich zu den Räumen Zugang.

Heute ist der Wehneltsteig, eine hübsche kleine Seitenstrasse mit dem Charme alter Zeiten, zwischen der Nonnendammallee und dem Wernerwerkdamm, mit teilweise dreistöckigen Häusern!

Bilder: IKiezS Rebekka

Advertisements

Ein Gedanke zu „Wehneltsteig

talk talk talk

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s