Kostenlose Mieten-Sprechstunde im Siemensstädter Bürgerbüro am 21. Februar 2020

Wohnen ist die soziale Frage unserer Zeit. Die SPD handelt und hat in Berlin den Mietendeckel auf den Weg gebracht. Doch was heißt das in der Umsetzung genau? Was tun bei einer Mieterhöhung? Wie kann eine überhöhte Miete gesenkt werden? Um diese und weitere Fragen zum Thema Mieten zu beantworten, hat Daniel Buchholz erneut eine kostenfreie Mieten-Sprechstunde mit Jürgen Wilhelm vom Berliner Mieterverein organisiert.

Daniel Buchholz: „Um die rasante Mietenentwicklung in Berlin zu begrenzen, macht sich die Berliner SPD schon seit einiger Zeit für die Einführung des Mietendeckels stark: Die Mieten werden praktisch eingefroren und die Mieter*innen für die nächsten fünf Jahre entlastet. Die gewonnene Zeit muss für den Neubau und das Aufkaufen von privaten Beständen durch städtische Wohnungsunternehmen genutzt werden. Mich freut es sehr, dass es zusammen mit den Koalitionspartnern gelungen ist, das Gesetz am 30. Januar 2020 im Abgeordnetenhaus zu verabschieden. Die Berliner Mieter*innen werden so endlich vor existenzbedrohenden Mietsteigerungen geschützt.

Nach Inkrafttreten des Gesetzes ca. Mitte Februar wird auch der Beratungsbedarf der Mieter*innen in Berlin zunehmen. Deswegen freue ich mich, dass am Freitag 21. Februar 2020 um 15 Uhr wieder Jürgen Wilhelm vom Berliner Mieterverein bei mir im Bürgerbüro zu Gast ist. Er hilft bei Problemen rund um die Miete sowie beim Ausfüllen von Formularen und gibt Einblicke in die aktuelle politische Diskussion zum Thema Wohnen.

Neben dieser konkreten Hilfe vor Ort und dem Mietendeckel setze ich mich für eine umfassende Lösung des Wohnungsproblems auf der Landesebene ein. So hat die Berliner SPD weitgehende Beschlüsse zum Wohnungsmarkt in der Stadt gefasst. Drei Bausteine sollen die Lage verbessern, die sich in der Formel ‚Bauen, Kaufen, Deckeln‘ zusammenfassen lassen.

Die Atempause, die wir durch den 5-jährigen Mietenstopp erhalten, muss nun konsequent für den Neubau bezahlbarer städtischer Wohnungen, gemeinwohlorientierte Genossenschaftswohnungen und die Rekommunalisierung privater Bestände genutzt werden.

Zur besseren Organisation der Mieten-Sprechstunde wird um Anmeldung gebeten, bitte vorzugsweise per E-Mail an info@daniel-buchholz.de oder unter Telefon (030) 9235 9280.“

Mieten-Sprechstunde

Freitag 21.Februar 2020 15.00 – 16.30 Uhr

Bürgerbüro Daniel Buchholz SPD

Nonnendammallee 80, 13629 Berlin

(direkt U7-Bhf Rohrdamm)

—————————————————————-

Bürgerbüro Daniel Buchholz SPD

Nonnendammallee 80

13629 Berlin

geöffnet Di 11-14 u 15-19 h, Fr 10-13 u 14-17 h

fon (030) 9235 9280, fax 0322 224 665 35

eMail: post@daniel-buchholz.de

www.facebook.com/Daniel.Buchholz.SPD

www.Daniel-Buchholz.de

—————————————————————-