Krippen- und Adventskalenderausstellung

Bereits zum 10. Mal wird im Museum von St. Nikolai eine Ausstellung mit Krippen aus der Sammlung von Marlies Kluge-Cwojdzinski und Jörg Kluge gezeigt. Diesjährige Überschrift: Krippenkunst aus Keramik.

Neben den Krippen präsentiert das Museum über 50 Adventskalender aus der Sammlung von Ingrid Andriessen-Beck. Nach den Schwerpunkten „Städtemotive“, „Krippen“ und „Weihnachtsmänner“ wurden in diesem Jahr ausschließlich Kalender, die der Werbung dienen, ausgewählt. Die als Werbeträger genutzten Adventskalender gibt es schon sehr lange, etwa ab 1905. Zunächst waren sie Zeitungsbeilagen, was auch heute noch manchmal der Fall ist. Bei Abreißkalendern wurde die Rückseite der Blätter für Werbung benutzt. Nürnberger Lebkuchen waren die ersten Artikel, die direkt in Adventskalender gepackt wurden, nämlich in Adventskalenderhäuschen. Heute gibt es so ziemlich alles, was nicht zu groß ist, in Adventskalendern, von Bierdosen bis Brillantschmuck. Ob sich allerdings der Schenker oder der Besitzer eines solchen Adventskalenders Gedanken über den Sinn der Adventszeit machen, möchte man bezweifeln. Anders ist es mit Werbekalendern, die an das weihnachtlich gestimmte Herz appellieren und um Spenden für einen guten Zweck werben. Aber auch da wirkt vieles zu kommerziell.

Spandovia Sacra – Museum von St. Nikolai. Reformationsplatz 12, 13597 Berlin

Die Ausstellung wird vom 30. November 2019 bis zum 2. Februar 2020 gezeigt. Eintritt frei. Das Museum ist täglich geöffnet (außer Mo und Di) von 15 bis 18 Uhr, allerdings geschlossen vom 23. Dezember 2019 bis zum 7. Januar 2020.

Na fast, 😉dann gilt auch für den Dezembervollmond über Siemensstadt

Städtische Sommernacht
Unten macht sich aller Abend grauer,
und das ist schon Nacht, was da als lauer
Lappen sich um die Laternen hängt.
Aber höher, plötzlich ungenauer,

wird die leere leichte Feuermauer
eines Hinterhauses in die Schauer
einer Nacht hinaufgedrängt,
welche Vollmond hat und nichts als Mond.

Und dann gleitet oben eine Weite
weiter, welche heil ist und geschont,
und die Fenster an der ganzen Seite
werden weiß und unbewohnt.

Rainer Maria Rilke

Weihnachtsgottesdienste

Für den Kalender zum vormerken.
Weihnachtsgottesdienste
der evangelischen Kirche Siemensstadt
 
24. Dezember 2019 11°° Uhr
Kindergottesdienst und Chrisvesper 15°° Uhr, in der Dreieinigkeitskirche An der Mäckeritzbrücke 4
24. Dezember 2019
Familiengottesdienst mit Krippenspiel 15°° Uhr in der Christophoruskirche am Schuckertdamm 338
Um 17°° Uhr Christvesper mit Musik.
 
Am 25. Dezember 2019
11°° Uhr Abendmahlgottesdienst. in der Dreieinigkeitskirche