Großsiedlung Siemensstadt

 

hier planten, sehr exquisit auf ihren Zeichenbrettern, Walter Gropius, Otto Bartning, Hugo Häring, Fred Forbát, Paul Rudolf Henning und vor allem Hans Sharoun, ein ganz neues Viertel mit hochmodernen Ideen. Wenn man bedenkt, dass aus den üblichen Mietskasernen mit 7 Hinterhöfen in der Innenstadt, hier Luft und Sonne für die neuen Mieter ein wichtiger Bestandteil des Lebens werden sollte, mit modernem Heizmöglichkeiten, warmen Wasser, Badewannen, Innentoilette, Balkone, Waschsalon mit Kinderbetreuung, Gartenanlage mit Spielplätzen und Einkaufen in der Nähe war ein Meilenstein für diese Zeit. Bauen und planen mit integrierter Infrastruktur. Und das im Jahr 1929-1931. Raus aus der Dunkelheit der Mietshäuser, und rein in eine trockene, saubere Umgebung, was viele Berliner Bürger krank werden ließ. Es war eine Erfolgsgeschichte und so einzigartig mit vielen verschiedenen im Baustilen, wie nur hier im Kiez. Es muss damals etwas ganz besonderes wohnen gewesen sein mit ein bisschen stolz der Mieter und Planer.
Bruno Taut setzte dieses Konzept „Luft und Sonne“, in Neukölln ebenfalls um, Mit der Hufeisensiedlung brachte, das vielen Arbeiterfamilien eine neue Wohn- und Lebensqualität.IkiezS Rebekka

67310730_2549982741719646_3515080528732618752_n

Werbeanzeigen

Wer möchte kann hier gerne mit unterstützen um eine Tierrettung zu gewährleisten.

Was ist Ihnen der Notdienst wert?
Bitte spenden Sie.
Spende an: Hauptkasse der FU, 14195 Berlin
Spendenkonto: Deutsche Bank, IBAN: DE 35 10070848 0512158700
BIC: DEUTDEDB110
Verw.zweck (immer angeben): 0408007198/282 90
Stichwort: Tierärztlicher Notdienst, Düppel
Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen,
bitte eine E-Mail an die Kleintierklinik@vetmed.fu-berlin.de schicken.
( Klinikleitung)

Für unseren Kiez… 😊

Heute zwei Hühner getroffen, dabei mit einem Autor über politische Attentate und ideenreiche Projekte gesprochen. Spannend! Eine Ziege hörte dabei zu!
Den Pressesprecher von Siemens eingeladen durch meinen Kiez zu spazieren um mit ihm viele Themen anzusprechen und ihm so nebenbei etwas zum Thema: Fußball, staunen lassen.
Das Projekt: Start up for Freilichtbühne Jungfernheide wird vorsichtig lebendig.
Kiezarbeit mit viel Potential!
Ich freu mich, daß sich viel tut. Bin so gespannt!
Siemenstadt erblüht neu…

10. Tegeler Hafenfest Berlin

 
 
18. Juli um 11:00 – 21. Juli um 20:00
 
In diesem Jahr wieder traditionell über 4 Tage: auch 2019 wird das traditionelle Tegeler Hafenfest auf der Greenwichpromenade in Alt-Tegel gefeiert, zum
10. mal. Wieder wird in idyllischer Lage mit kulinarischer Meile, Feuerwerken, Live-Musik und Bühnenprogramm auf drei Bühnen zwischen Sechserbrücke und Kanonenplatz gefeiert.
Greenwichpromenade

Liebe Leser…….

So, die Hälfte der Sommerferien sind vorbei, langsam soll auch wieder der Sommer zurückkommen, wäre auch sehr nett, denn in schon fast zwei Monaten ist wieder Herbstanfang.
In dieser Woche wird in der Gemeinschaftunterkunft am Rohrdamm gepflanzt (Di , 16°°) Dann gibt es bei mir, etwas über die Architektur in Siemensstadt zu lesen, immer sehr interessant. In der Planungswerkstatt wurden Arbeitsgruppen gebildet. Diese gern von euch unterstützt, oder auch erweitert werden können (Beitrag dazu folgt).
Das Hafenfest Tegel wird am nächsten Wochenende gefeiert, mit Feuerwerk und vielen Ständen und Mucke für fast jeden Geschmack. Dann habe ich was ganz spannendes zugesendet bekommen. Hoffe auf eine rechtliche Freigabe.
Das für diese Woche, passt auf euch und eure Nachbarn auf!
Initiative Kiez Siemensstadt Rebekka
66639018_366901483958395_165492777906339840_n.jpg